Ich war am Eismeer
1998
Kärntner Ansichten zum Judentum
Ein Film von Simone Katholnig und Robert Schabus

BetaSP
4/3
36min
Redaktion: Simone Katholnig und Robert Schabus
Kamera und Schnitt: Robert Schabus

Dieser Dokumentarfilm ist für ein Seminar während des Studiums entstanden. In dieser Lehrveranstaltung von Prof. Dietmar Larcher haben wir das KZ Theresienstadt besucht und gemeinsam mit meiner Kollegin Simone Katholnig versucht, die Auseinandersetzung mit diesem Thema auf eine uns nähere und kärntenspezifischere Basis zu bringen. Von Gesprächen mit der Tochter des letzten Vorstandes der jüdischen Gemeinde in Klagenfurt, über eine Frauengruppe die jüdische Tanzabende veranstaltet, einem General der Wehrmacht bis hin zur Strassenbefragung in Friesach, der ehemalig größten jüdischen Gemeinde in Kärnten, sind wir vielen Spuren gefolgt. Manchmal mit erschreckenden Resultaten.