Blick aufs Meer
2002
Ein Film von Robert Schabus

Digibeta
4/3
28 Minuten
Kamera, Schnitt: Robert Schabus
Musik: matthias erian . me
Interviews: Annemarie Pilgram, Robert Schabus
Im Auftrag von Verein Industriekultur und Alltagsgeschichte

Für die Wirtin war der Tag, an dem sie die Hütte am Dobratsch für immer verließ, einer der glücklichsten ihres Lebens; der Wetterwart hat auf dem Gipfel vierzig Jahre lang jede Klimaveränderung beobachtet und berechnet; der Betreiber der Autobahnraststätte in der Schütt ist Naturschützer aus touristischer Überzeugung; der Betriebsleiter der Seilbahnen muss miterleben, wie das Aus über sein Lebenswerk gesprochen wird .
Es kommen Menschen zu Wort, deren Leben der Berg Dobratsch entscheidend geprägt hat - aber auch sie haben mitunter ihre Spuren am Berg hinterlassen.
Der Film folgt solchen Spuren und hat dabei den Alltag und die Veränderung im Blick. Ganz persönliche Geschichten, die Eindrücke vom Leben am und mit dem Berg vermitteln.
(Werner Koroschitz, 2002)