Die Bougainvillea und das Kino
2017
Ein Film von Robert Schabus

38 Minuten
Buch, Kamera, Schnitt: Robert Schabus
Redaktion: Fritz Hock, Robert Schabus
Tonmischung: Bertram Knappitsch
Farbkorrektur: Karim Shafik
Mit: Horst Dieter Sihler, Wolfgang Steininger, Dietmar Zingl, Nikos Grigoriadis und Michael Bilic.

Horst Dieter Sihler war einer der zentralen Protagonisten, die den Anstoß zur Erneuerung der österreichischen Filmszene gegeben haben. Er war damals bereits viele Jahre einer der wichtigen Filmkritiker auf den europäischen Filmfestivals, vor allem auch in Osteuropa. Er schrieb unter anderem für die FAZ, Weltwoche, Basler Zeitung, Tagessspiegel Berlin, Kölner Stadtanzeiger, Tagesanzeiger Zürich und war als Filmkritiker auch wesentlich für die österreichische Filmrezeption der 70er und 80er Jahre. 1977 verwirklichte er mit den 1. Österreichischen Filmtagen das erste Festival des österreichischen Films in Velden. Parallel begann er in den 70er Jahren als Wanderkinobetreiber, was über wechselnde Standorte schließlich zum Programmkinomacher im Volkskino Klagenfurt führte.
Horst Dieter Sihler erzählt in "Die Bougainvillea und das Kino" gemeinsam mit seinen Programmkinokollegen aus Salzburg, Innsbruck, Linz und Graz vom Ringen um und für ein neues Film- und Kinowesen, über den ganz persönlichen Zugang zum Kino und über die Wichtigkeit der Programmkinos für den österreichischen Film.